Mittwoch, 18. Februar 2015

Karamell-Konfetti-Torte

Auch wenn an Aschermittwoch ja eigentlich alles vorbei ist und ich heute eigentlich Kater-Hering für die Jecken unter Euch servieren sollte, werfe ich nochmal eine Runde Konfetti! Aber kein gewöhnliches Konfetti, sondern knackig süßes aus Karamell. Unter dem Karamell-Konfetti versteckt sich ein leckerer Kuchen, der eigentlich nur aus ganz vielen Butterstreuseln, Äpfeln und Zimt besteht und von einer Schmand-Creme getoppt wird. Ich liebe ja Rezepte zu denen ich nahezu alle Zutaten im Vorratsschrank finde. Und das noch dazu dann ordentlich was hermacht.



Karamell-Konfetti-Torte

für eine Springform mit 26cm Durchmesser

Zutaten:
300g Mehl
2 TL Backpulver
180g Zucker
100g kalte Butter
1 Ei

800g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
1/2 TL Zimt
1 Pä. Vanillezucker

2 EL Hagelzucker
250g Sahne
125g Schmand

Zubereitung:
1. Die Springform gründlich fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
2. Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen.
3. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Ei zum Teig geben. Alles mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Zwei Drittel der Streusel als Boden in die Springform drücken.
4. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Apfelwürfel auf dem Boden verteilen und mit Zimt und Vanillezucker bestreuen. Die restlichen Streusel auf die Äpfel streuen.
5. Den Kuchen im heißen Ofen ca. 40 min goldgelb backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen und auf eine Tortenplatte "umziehen".
6. Den Backofen auf 220°C Umluft hochheizen.
7. Die Sahne steif schlagen und den Schmand vorsichtig unterheben. Die Creme im Kühlschrank parken bis sie etwas fester geworden ist (ca. eine Stunde).
8. In der Zwischenzeit den Hagelzucker auf einem mit Backpapier belegten Backblech so verteilen, dass sich die Zuckerkristalle nicht berühren. Diese nun im Ofen in ca. vier Minuten karamellisieren lassen. Bitte dabei stehen bleiben, so dass sie nicht zu dunkel werden. Das Blech aus dem Ofen nehmen und das Karamell-Konfetti darauf abkühlen lassen.
9. Die durchgekühlte Sahne-Schmand-Creme auf den Kuchen geben und locker flockig das Karamell-Konfetti darauf streuen.

Falls Ihr mit Eurem Kuchen nicht in Zeitnot geratet, weil Ihr ihn unbedingt noch fotografieren wollt, so lange noch gutes Licht herrscht: Lasst den Kuchen bitte vollständig auskühlen und lagert auch die Creme eine zeitlang im Kühlschrank. Dann läuft sie Euch auch nicht weg, wie mir auf den Bildern. 




Je nach Saison machen sich auch Aprikosen, Pflaumen, Kirschen, Brombeeren und vieles mehr wunderbar im Kuchen.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Tortenglück" vom GU Verlag.

Ich wünsch Euch einen schönen Aschermittwoch!

Alles Liebe aus Hessen,
Julia

 

Kommentare:

  1. Apfelkuchen ist immer gut! Und das Karamell-Konfetti ist ein Knaller, so kann ich noch den restlichen Hagelzucker aus der Weihnachtsbäckerei aufbrauchen :D

    AntwortenLöschen
  2. Julia! Würdest Du bitte nicht immer so LECKERE Sachen posten wenn ich gerade Hunger habe:-=
    Sieht wieder SUPERLECKER aus!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,

    bin gerade ganz zufällig an Dich und Deinen Blog geraten - und schon hab ich mir zwei Rezepte rauskopiert! Am Wochenende steht ein Kindergeburtstag an, da werden die Brownies und der Konfettikuchen ausprobiert!
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Er erscheint hier nach meiner Freigabe.