Donnerstag, 18. Dezember 2014

Knuspern unterm Weihnachtsbaum - mein PamK-Paket

Ende November passierte etwas, womit wohl nur wenige gerechnet hatten. PamK war wieder da. PamK ist die Abkürzung für Post aus meiner Küche - das tolle Tauschprojekt, das Clara, Jeanny und Rike im Jahr 2012 ins Leben riefen. Fortan schickten viele tausende fleißige Leute, die gerne Geschenke aus der eigenen Küche zaubern und sich genauso gerne von anderen verzaubern lassen, prall gefüllte Pakete durch Deutschland und seine Nachbarländer. Ich selbst war bereits bei den Tauschaktionen "Kindheitserinnerungen" in 2013 und "In der Weihnachtsschickerei" in 2012 dabei. Davor gab es bereits drei andere tolle Tauschrunden. Wer PamK noch nicht kennt, kann sich gerne hier schlau machen.

Kaum hatte ich also auf der Facebook-Seite von "Post aus meiner Küche" gelesen, dass es wieder los geht mit der Tauscherei, meldete ich mich ruck zuck an und wartete ungeduldig auf die Infomail mit meinem Tauschpartner. Bobby Flitter loste mir dann die liebe Diana aus dem hohen Norden zu und kurze Zeit später wurde schon gerührt und gebacken. Und hier ist es nun: mein PamK-Paket für Diana.



Heute zeig ich Euch zunächst die süßen Sachen aus meinem Paket:




Maxi-Schoko-Zigarren

Zutaten:
1 Pä. Maxisalzstangen (125g)
100g weiße Kuvertüre
100g Zartbitterkuvertüre
50-100g gehackte Pistazien
50g weiße Schokosterne
oder gehackte Haselnusskerne oder Macadamianüsse oder Mandeln oder oder oder

Zubereitung:
1. Kuvertüre getrennt voneinander im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
2. Eine Hälfte der Salzstangen in die weiße Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und anschließend in den gehackten Pistazien wälzen.
3. Mit der anderen Hälfte der Salzstangen ebenso verfahren und in den weißen Schokosternen wälzen.
4. Alle Schoko-Salzstangen auf einem Stück Backpapier abkühlen und trocknen lassen.

Gerade die Kombination aus den salzigen Stangen und der süßen Schokolade finde ich sehr lecker. Probiert es ruhig mal aus. Wem das nicht schmeckt, der kann das ganze auch mit Grissini natur ausprobieren. Auch sehr lecker!


Schokoladen-Sirup

für 2 Fläschchen à ca. 200ml

Zutaten:
200g Zucker
Salz
100g Backkakao

Zubereitung:
1. 250ml Wasser, Zucker und 1 Prise Salz in einem Topf aufkochen.
2. Nun den Backkakao mit einem Schneebesen einrühren.
3. Alles für ca. 5 Minuten köcheln lassen, ständig weiterrühren.
4. Den Sirup noch heiß in ausgespülte Flaschen mit Twist-Off-Deckel füllen und verschließen.
5. Anschließend vollständig auskühlen lassen und danach im Kühlschrank aufbewahren. Dort ist er mehrere Wochen haltbar.

Der Schokoladensirup schmeckt sowohl kalt aber auch heiß zu Eis, Strudel, Cremes,... ich finde, Schokoladensirup kann man im Grunde zu allem essen.
Wenn Ihr ihn direkt aus dem Kühlschrank verwendet, ist er recht dickflüssig. Mögt Ihr ihn dünnflüssiger, holt ihn einfach eine halbe Stunde vor Verwendung aus dem Kühlschrank.


Das Rezept für die Baileys-Trüffel hab ich Euch bereits verraten.

Amaretto-Trüffel

für ca. 20 Stück

Zutaten:
100g Löffelbiskuit
60ml Amaretto
50g weiche Butter
150g Zartbitter-Kuvertüre
4 EL Backkakao

Zubereitung:
1. Löffelbiskuit in der Küchenmaschine fein zerbröseln.
2. Den Amaretto mit der weichen Butter und den Löffelbiskuit-Bröseln gut verkneten.
3. Die Kuvertüre über dem Wasserbad bei kleiner Hitze schmelzen, danach unter die Masse rühren.
4. Alles ca. 45 min in den Kühlschrank stellen.
5. Aus der Masse kleine Kugeln formen, diese sofort in Backkakao wälzen. Anschließend kühl aufbewahren.


In den nächsten Tagen zeig ich Euch noch, was Diana von mir aus der Sparte "Salty" bekommen hat und vorallem was sie mir geschickt hat. Bei der nächsten Tauschrunde bin ich auf alle Fälle wieder mit dabei. Ihr auch?

Alles Liebe aus Hessen,
Julia
 

Kommentare:

  1. Liebe Julia,

    Du scheinst mir ja der perfekte Trüffel-Dealer zu sein :) Das ist bisher echt nicht so meine Baustelle... Aber für die Weihnachts-Geschenkkörbchen der Familie werde ich Deine beiden Rezepte auf jeden Fall probieren ... DAANKE für die Inspiration :)

    Viele Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern geschehen! Ich bin gespannt, ob Du sie mal ausprobierst. Trüffel schmecken ja nicht nur zu Weihnachten! :-)

      Löschen
  2. Die Trüffel werden auch bei uns für liebe Weihnachtsaufmerksamkeiten hergestellt werden.
    Zum einen für die trüffelliebende Schwiema, und vorallem für unsere sooooo liebe Nachbarin, die immer unsere bestellten Päckchen annimmt, weil wir ja immer unterwegs sind :-)

    Und die Maxi-Schoko-Zigarren werde ich für Silvester einplanen, als hübsche und leckere Knabberei zwischendurch, damit die Wartezeit bis Neujahr nicht zu lange wird ;-)

    Einen schönen Tag für dich liebe Jule,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr, dass Du die Trüffel bereits ausprobiert hast! Das Bild konnte ich ja bei Instagram bereits bewundern. Ich hoffe, sie haben Deiner Kollegin und der Schwiegermama auch gut geschmeckt!
      Die Zigarren sind wirklich lecker und ruck zuck gemacht! Ein klasse Party-Snack!

      Löschen
  3. Ein tolles Päckchen hast du da zusammen gestellt!
    Und ich bin immer wieder auf deine Bilder gespannt ;) Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Oh man..da bekomm ich so-fort Appetit und will alles probieren!!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Er erscheint hier nach meiner Freigabe.