Dienstag, 8. September 2015

Zwetschgen-Muffins mit Zimtstreuseln - hallo Herbst!

Kein anderes Obst ruft für mich lauter "Hallo Herbst!" wie Zwetschgen oder Pflaumen. Ein duftendes Blech noch ofenwarmer Zwetschgenstreuselkuchen mit einem großen Klecks Sahne. Himmlisch! Vor meinem inneren Auge sehe ich mich als fünfjährige Julia am Küchentisch sitzen und "Omi, bitte noch ein Stück Quetschekuche." rufen. Quetsche heißt auf hessisch Zwetschge und birgt für mich ganz viele Kindheitserinnerungen. Schon da entwickelte sich wohl meine Leidenschaft für Streusel. Ich bestreusele liebend gerne alle Arten von Kuchen und Gebäck. Alles schmeckt besser mit Streuseln. Finde ich. Da mir der klassische Hefekuchen oft zu schwer ist, habe ich mir eine leichtere Kombination einfallen lassen. Ein luftig lockerer Muffin mit Zwetschgen und knusprigen Zimtstreuseln. Die Muffins habe ich in den letzten zwei Wochen ganze drei Mal gebacken, sie wurden also ausgiebig getestet und für sehr lecker befunden. Ich kann es also unmöglich für mich behalten, Ihr würdet was verpassen!


Zwetschgen-Muffins mit Zimtstreuseln

für ca. 15 große Muffins (z.B. in Tulpenförmchen)
oder
mit der Hälfte der Zutaten für ca. 15 kleine Muffins (in normalen Muffinbackförmchen)

Zutaten:

für die Muffins:
350g Butter
350g Zucker
1 Pä. Vanillezucker
6 Eier
350g Mehl
1 Pä. Backpulver
5 Zwetschgen oder Pflaumen

für die Zimtstreusel:
225g Mehl
130g Butter
90g Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen (am Besten eignen sich dafür Tulpin-Muffinförmchen, die man z.B. bei dm für einen günstigen Preis bekommt) bestücken.
2. Butter, Zucker und Vanillezucker für die Muffins mit dem Rührgerät cremig rühren. Eier einzeln jeweils für ca. eine Minute unterrühren.
3. Mehl und Backpulver separat vermischen und portionsweise zum Teig geben und verrühren.
4. Teig auf die Muffinförmchen verteilen, er reicht je nachdem wie voll Ihr die Förmchen füllt für 15 oder mehr Muffins.
5. Zwetschgen/Pflaumen waschen und entsteinen. In Spalten schneiden und je drei Stück leicht in den Teig jedes Muffinförmchens drücken.
6. Alle Zutaten für die Zimtstreusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Eine ordentliche Portion Streusel auf den Teig geben.
7. Muffins im Ofen für ca. 28-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Klebt kein Teig mehr daran, sind sie fertig.



Tip: Sollte noch Streuselteig übrig bleiben, zaubere ich daraus einfach noch einen Crumble. Einfach eine Portion Lieblings-Obst kleingeschnitten in eine kleine ofenfeste Form geben, Streusel darüberstreuseln und im Ofen ca. 25min backen. Noch warm mit einer Kugel Eis oder Sahne genießen!



Ich würd' mich so freuen, wenn Ihr die Muffins mal selbst testet! So eine tolle Mischung aus locker luftigem Kuchen, fruchtigen Zwetschgen und knusprigen Streuseln. UND es ist Zimt drin. Das kann ja nur gut sein.

Alles Liebe aus Hessen,
Julia

Kommentare:

  1. Sag mal Julchen kann man statt Zucker auch Canderel (Süßstoff) benutzen? :)

    Grüsskes,Sonnsche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, ehrlich gesagt, weiß ich das nicht. Habe noch nie mit Süßstoff gebacken. Tut mir leid!

      Löschen
    2. Schade ;) Ich backe derzeit nur mit Süßstoff.... hm dann muss das Rezept warten bis der Nachwuchs geschlüpft ist ;)

      Löschen
    3. Die nächste Zwetschgen-Saison kommt bestimmt! ;-)

      Löschen
  2. Hallo Julia! Meine Schwester hat mir diese Muffins mitgebracht - ich liebe sie! Die schmecken ja mega-lecker! Das macht sicher die gute Butter! ;) Zwetschgen und natürlich Butter hab ich gleich mal auf meinem Einkaufzettel notiert, die werden gleich nochmal selbst gemacht! Vielen Dank für das tolle Rezept!
    ...Und ich habe einen neuen Blog für mich entdeckt - bis die Tage, liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra!
      Hab vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freu mich sehr darüber und noch viel mehr, dass Dir die Muffins so gut geschmeckt haben! Bis ganz bald, liebe Grüße, Julia

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Er erscheint hier nach meiner Freigabe.